BMW feiert ein besonderes Jubiläum: „100 Jahre Boxermotor“. Ende 1920 war das erste Aggregat mit der Bezeichnung M 2 B 15 serienreif, diente zunächst als Einbaumotor für Helios- oder Victoria-Maschinen. Drei Jahre später befeuerte es, leicht verbessert, das erste BMW-Motorrad, die legendäre R 32. Als Hommage an diese epochemachende und bis heute für BMW-Maschinen charakteristische Konstruktion erinnert Hans-Jürgen Schneider (unter Mitwirkung von Stefan Knittel) an die Anfänge des Motorradbaus der weiß-blauen Marke und zeichnet mit detaillierten Texten und anhand von 380 historischen, von BMW Classic eigens freigegebenen Fotos die Entwicklung der mythischen Boxer-Modelle bis 1941 nach – bis hin zu R 5, R 12 und R 75. Spezielle Seiten und Sonderkapitel beschreiben die Erfolge des Boxers im Rennsport und die Weltrekorde mit Kompressor-Motoren.

Unsere Enzyklopädie "Durchgeboxt" zum Thema Kleinserien und Eigenbauten auf VW-Käfer- und -Bus-Basis wurde mit dem Award of Distinction der amerikanischen Society of Automotive Historians (SAH) als „Buch von besonderem Wert 2018 im Bereich nichtenglischer Sprache“ ausgezeichnet. Die offizielle Bekanntgabe fand am 11. Oktober 2019 beim Annual Meeting des SAH in Hershey/Pennsylvania/USA statt, und die Übergabe des Preises an Autor und Verlag am 4. Februar 2020 in Paris.

Seit 2006 wurden der Verlag und seine Autoren bereits sechsmal vom SAH ausgezeichnet.


 

Klassische Vespa-Motorroller zu restaurieren lohnt sich. Doch für Laien ist es nicht einfach. Der neue Ratgeber von Hans J. Schneider zeigt am Beispiel einer PX 200 E von 1985 in allen Details und bis zur letzten Schraube, wie eine Vespa zerlegt, restauriert und fachmännisch wieder zusammengebaut wird, wobei auf die Mitwirkung eines erfahrenen Vespa-Meisterbetriebs nicht verzichtet wurde. Auf 256 Seiten und anhand von 1620 Farbfotos wird präzise erklärt, wo die Fallstricke liegen, die bei Nichtbeachtung zum Desaster führen könnten. Tabellen mit Mängelbeschreibungen, den benötigten Werkzeugen und den entstehenden Kosten fehlen natürlich nicht.

            

Unsere Neuheit „Durchgeboxt“ ist ein Mammutwerk. Autor Dr. Thomas Braun in jahrelanger Recherche die erste umfassende Enzyklopädie über Kleinserien und Eigenbauten auf VW-Käfer- und -Bus-Basis erarbeitet.

In Deutschland, den USA und Brasilien entstanden die meisten Fahrzeuge dieser Art. Sondermodelle und Replikas aus Belgien, den Niederlanden, Schweden, Italien, Österreich, der Schweiz und neuerdings auch aus Griechenland werden ebenfalls gezeigt. Berühmte und auch exotische Namen tauchen auf: Apal, Custoca, Envemo, Gurgel, Karmann,Lindner, Meyers, Puma – um nur einige zu nennen. „Durchgeboxt“ zeigt alles, was Sie bisher noch nicht über VW wußten!

Please reload

Die R 51, die 1938 erschien, wirkt zusammen mit der R 5 von 1936 (s. Laufband oben) stil- und imagebildend bis in die Gegenwart hinein.   

Von links: Autor Thomas Braun, SCHNEIDER MEDIA-Co-Direktor Valentin Schneider, SAH-Mitglied Kit Foster.

ZAHLUNGSMETHODEN

ALLGEMEINES

 

AGB

Versand

Impressum

ÜBER UNS

Kontakt

NEWSLETTER

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Instagram

© 2003-2020 Schneider Media UK Ltd.